Emotionslos , die fahrbaren Zukunftsaussichten, eine andere Welt, wirklich?

Ich bin wohl alt geworden, denn solche Gedanken haben mich in früheren Jahren nie beschäftigt.

 

Wir schreiben das Jahr anno 2016, Türe öffnen, einsteigen, Kontrolle der Gang Wahl, Pedale betätigen, mit Starterknopf die innere Explosion im Motor auslösen, die Musik beginnt zu spielen. Alles geht vollautomatisch da tausende Male gemacht.
Ab geht's, jeder Gangwechsel bedeutet eine neue Symphonie, Radio ausgeschaltet, die Wahrnehmung verändert sich jeweils mit den unterschiedlichen Stellungen des Gaspedals wie des eingelegten Ganges!
Beschleunigung, Kurvengefühl, Ansauggeräusch, blubberndes Runter schalten gefolgt von einem " Klacken" beim Einlegen des nächst höheren Ganges bedeutet, leben mit Selbstbestimmung +3

Automatische Nabelschnur, Kurzschluss ins Jahr 2026

Türe öffnet von selbst, die Stimme im Innern erkennt begrüsst mit Namen, nur reinsetzen. Im Display, Ziel eintippen oder die Ortschaft nennen. Nach einem, JA, als Bestätigung beginnt sich das Gefährt in bewegen zu setzen, geräuschlos ausser einem Abrollgeräusch der Reifen.
In absoluter Stille gleitet, das Gefährt über die Strasse Richtung des gewünschten Zieles. Keine Gedanken an die Routenwahl, stattdessen kommt die Frage im Innenraum, was möchten sie während der Zeit bis zur Ankunft am Zielort tun?

Neu können alle diese Gefährte bewegen, da diese Autonom unterwegs sind. Würde der Schalthebel sowie das Steuerrad wieder eingeführt wären wahrscheinlich 80% überfordert und die Straßen leer.

Mein Fazit, die verbleibende Zeit genießen, unbedingt so lange und wann immer möglich die Benzinbetriebenen Laute mit der noch wenn auch kleinen eigenen Selbstbestimmung raus brüllen. Denn in 20 Jahren bin ich 77. Wahrscheinlich ist es mir dann auch egal, mit diesem vollautomatischen langweiligen Elektro- Rollatoren ohne Emotionen meine Großkinder zu besuchen!

Wenigstens hab ich dann zu erzählen wies früher war, sofern sie ihre Ohrenstöpsel und elektronischen Helferlein bei Seite legen wollen. Ob sie dies jedoch hören wollen? Bezüglich der alten Benzinbetriebenen Zeit, oder diese Erzählungen zu langweilig finden, da ja jetzt alles vollautomatisch geht, still elektronisch, für sie nicht langweilig kann ich euch erst in 20 Jahren beantworten.

 

Ruft mich an, am 11.11.2026 bis dann!